Erste Schritte: Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website

Das Erstellen einer Website, egal mit hinsichtlich Design oder Aufbau Ihres Onlineshops, völlig ungeachtet der Qualität stets maßgeblich abhängig von einem wichtigen Faktor: der Bekanntheit!

Manager Webagentur AD-WebStudio Heidelberg Wiesloch

AD-WebStudio

13. Januar 2019

SEO-Optimierung

I. Bleiben Sie im Blickfeld

 

Generieren Sie mehr Bekanntheit für Ihre Website! Aber wie?

 

Endlich haben Sie die nächste, große Stufe auf dem Weg zum erfolgreichen online business erklommen: die eigene Website!

 

Egal ob Webshop, Gründer-Homepage oder Firmenwebsite, Sie erwarten voller Tatendrang den ersten Traffic. Schnell allerdings wird Ihnen klar, dass es sich nur eine Handvoll Besucher auf Ihre Website verirrt. Möglicherweise entstehen in Ihnen umgehend erste Zweifel, ob Sie als Gründer oder Kleinunternehmer einen Fehler begangen haben. Dabei aber ist das Erstellen einer Website, egal mit hinsichtlich Design oder Aufbau Ihres Onlineshops, völlig ungeachtet der Qualität stets maßgeblich abhängig von einem wichtigen Faktor: der Bekanntheit!

 

Vergleichen Sie Ihre Domain mit einem Diamanten, verborgen unter verschiedenen Schichten von Sedimenten. In diesem kleinen Leitfaden möchten wir Ihnen dabei helfen, Ihren ganz persönlichen Diamanten in Form Ihrer Website ans Tageslicht zu fördern.

 

Der Fokus liegt dabei auf den vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen, die es mit ihren oft großartigen Ideen und Konzepten, unbeachtet zu bleiben. Als ersten Schritt sollten Sie Ihre Website natürlich bei allen großen Suchmaschinen anmelden. Bei diesem ersten, entscheidenden Schritt unterstützt Sie unser Webstudio übrigens sehr gerne.

 

Als nächsten Schritt sollten Sie sich besonders auf die zwei wichtigsten Faktoren konzentrieren: Links und Inhalte.

 

 

II. Der erste Eindruck entscheidet

Die größte Zahl von Besuchern einer Website entscheidet innerhalb weniger Sekunden darüber, ob sie diese näher betrachtet oder sofort wieder verlässt. Aus diesem Grund sollten Sie an Ihre neu erstellte Homepage bzw. Website exakt die gleichen Maßstäbe anlegen, wie an das erste Treffen zweier potentieller Geschäftspartner: “Der erste Eindruck entscheidet!”

 

Dabei ist natürlich nicht nur das Design alleine relevant. Jede Website profitiert besonders von einer klaren Struktur und Übersichtlichkeit über die Art der angebotenen Waren bzw. Dienstleistungen.

 

Der beste Maßstab bei der Beurteilung sind dabei Sie selbst: Wie schnell schätzen Sie die Qualität einer Website ein und wie lange verweilen Sie tatsächlich auf einer Website, die Ihnen nicht innerhalb weniger Momente alle wesentlichen Informationen vermitteln kann, die Sie suchen?

 

Je besser eine übersichtliche Struktur und ansprechendes Design zusammen wirken, desto häufiger werden Besucher mehr Zeit investieren und mit größerer Wahrscheinlichkeit nicht nur zurückkehren, sondern auch eine Empfehlung für Freunde oder Kollegen aussprechen. Auf diese Weise hat jeder einzelne Besucher das Potential, ein Multiplikator für Ihre Unternehmensseite oder Firmenhomepage zu werden.

 

 

III. Es gibt eine Welt jenseits des Internets

 

Selbst wenn Sie für Ihr Unternehmen oder Ihren Webshop des Internet als das entscheidende Instrument nutzen: Auch Offline-Werbung kann richtig verwendet einen gewinnbringenden Effekt zur Sie besitzen. Verlieren Sie in diesem Bereich kein Potential, sondern machen Sie Ihre Website überall dort bekannt, wo Sie auftreten oder sich präsentieren.

 

Dazu gehören auch ganz klassische Visitenkarten, Werbung und Anzeigen (z.B. Flyer oder Aufkleber), eventuell sogar Merchandise (z.B. Kaffeebecher oder Kugelschreiber). Um die Bekanntheit Ihrer Website zu fördern, sollten Sie also immer dann und überall dort auf Ihre Domain hinweisen, wo sich Ihnen eine Gelegenheit bietet.

 

 

IV. Die Anmeldung in Katalogen und bei Branchenseiten

 

Viele Websites entsprechen auch einer bestimmten Kategorie von Dienstleistungen oder Webshops. Dementsprechend ist es sinnvoll, dass Sie Ihre Website in den entsprechenden Katalogen und bei allen relevanten Branchenseiten anmelden. Auf diese Weise ziehen Sie einen Nutzen aus der bereits etablierten Aufmerksamkeit. Übrigens sollten Sie dabei beachten, dass Sie im Rahmen jeder einzelnen Registrierung einen stets individuellen Text verwenden, um einen möglichst starken Effekt auf große Suchmaschinen zu garantieren. Ihr Webstudio kann Sie bei dieser Strategie effektiv beraten, weshalb Sie den Einsatz eines simplen Anmeldedienstes besser nicht in Erwägung ziehen sollten.

 

Typische Kataloge und Branchenseiten sind beispielsweise:

 

 

Während die Eintragung Ihrer Website nicht zwangsläufig die Ergebnisse der Google Suche verbessert, erhält man über diese Seiten die Möglichkeit auch in anderen Suchmaschinen schneller und zuverlässiger gefunden zu werden.

 

 

V. Wozu hat man denn Freunde und Familie?

 

Bei der Erstellung Ihrer Website oder Ihrer Gründer-Homepage haben Sie bestimmt schon einmal Ihre Familie oder Freunde um deren Meinung gefragt. Dieses erste Feedback kann sehr wichtig sein, geschieht es doch im privaten Rahmen und erreicht Sie zumeist direkt sowie ungefiltert. Genau diesen Personenkreis könnten (und sollten) Sie auch für die Bekanntheit Ihrer Website einsetzen.

 

Vernetzen Sie Ihre Website durch Links mit den Internetpräsenzen von Freunden und Kollegen. Bitten Sie um Empfehlungen in einschlägigen Netzwerken oder Arbeitsplätzen. Betrachten Sie dabei jede einzelne Erwähnung als einen wichtigen Zugewinn an Bekanntheit, schließlich spielt es zunächst einmal keine Rolle ob Empfehlungen von Privat- oder Geschäftspersonen stammen.

 

 

VI. Social Media

 

Social Media Netzwerke sind quasi eine größere Version Ihres Familien- und Freundeskreises. Folglich ist es nur logisch, dass Sie als Gründer, Unternehmer oder Kleinunternehmer mit Ihrer Website ein gigantisches Potential für sich erschließen können! Einerseits können Sie hier beliebige Inhalte Ihres Projekts präsentieren und teilen. Andererseits bieten Ihnen Unternehmenswebseiten oder Interessengruppen auf Facebook die Möglichkeit, sich ins Gespräch zu bringen und langfristig auch eine eigene Community aufzubauen.

 

Gleichzeitig fungieren Social Media Netzwerke auch als eine Plattform für die Vielfachung von Aufmerksamkeit. Durch einen Post, der Ihre Website lobend erwähnt, werden andere Nutzer Interesse bekommen und teilweise selbst Ihre Website teilen oder erwähnen. Im Übrigen ist Facebook natürlich nicht die einzige Option, die sich Ihnen bietet.

 

Plattformen wie Instagram, Pinterest, flickr oder Twitter bieten ähnliche Vorteile. Erinnern Sie sich in diesem Kontext auch an den Wert einer ansprechenden, visuellen Präsentation: Plattformen, die vorwiegend mit Fotos arbeiten, können eine ideale Option sein um Ihre Produkte und Dienstleistungen ansprechend zu präsentieren.

 

 

VII.  Google MyBusiness

 

Google MyBusiness bietet eine großartige Möglichkeit für regional orientierte Kleinunternehmer und Gründer, Ihre Website für Suchvorgänge besser zu positionieren. Mit der Hinterlegung von Kontaktdaten können Sie hier bessere Erreichbarkeit ermöglichen. Gleichzeitig erweitern Sie die Bekanntheit Ihrer Website. Über diesen Link können Sie Google MyBusiness direkt erreichen.

 

 

VIII. Inhalte, Inhalte, Inhalte

 

Für Ihre Website sind aktuelle und umfangreiche Inhalte absolut unerlässlich. Dies ist quasi eine Grundvoraussetzung für eine verlässlich steigende Anzahl von Besuchern. Um es sehr einfach zu formulieren: Auf Ihrer Website müssen die Inhalte zu finden sein, welche die potentiellen Kunden im Internet suchen.

 

Eigentlich ist dieses Prinzip sehr einfach nachzuvollziehen: von einem Designer wird erwartet, Arbeitsproben bzw. ein regelmäßig erweitertes Portfolio zu präsentieren. Unabhängig davon, welchen Schwerpunkt Ihre Website oder Firmenhomepage besitzt: entsprechende Inhalte sind absolut unersetzlich und bestätigen Besucher in ihrer Überzeugung, eine aktive und erfolgreiche Dienstleister oder Webshop gefunden zu haben.

 

Gleichzeitig ist auf Google auf die regelmäßige Pflege und Ergänzung von Inhalten fokussiert. Mehr und aktuellere Inhalte steigern Ihre Chance auf eine gute Positionierung in den Suchergebnissen. Somit erfüllen Inhalte gleich zwei wichtige Funktionen: Sie wecken Interesse bei potentiellen Kunden und veranlassen Google zu einer besseren Platzierung Ihrer Website.

 

Im Übrigen kann man das sogenannte Content-Marketing als das wahrscheinlich wichtigste Element einer erfolgreichen Suchmaschinenoptimierung (SEO) betrachten.

 

Ziehen Sie möglicherweise schon beim Erstellen Ihrer Website oder dem Design Ihres Webshops in Betracht, dass Sie idealerweise Informationen über neue Dienstleistungen oder Produkte direkt mit Content-Marketing verknüpfen, beispielsweise in Form eines Blogs.

 

Sofern Sie Problemen bei diesem Schritt begegnen sollten, können Sie natürlich immer auf die Hilfe professioneller Dienstleister zurückgreifen. Ebenso wird eine Webagentur Sie bei diesem sehr entscheidenden Aspekt beraten und dafür sorgen, dass veröffentlichte Inhalte einen bestmöglichen Effekt enthalten können.

 

 

IX. Das Auge will verwöhnt werden – Instagram

 

Instagram ist eine absolute Erfolgsgeschichte und trifft den Zeitpunkt einer zunehmen visuell orientierten und stimulierten Konsumgesellschaft. Als Gründer oder Kleinunternehmer ist es daher für Sie unerlässlich, diese Entwicklung gewinnbringend für sich und Ihre Website zu nutzen! Gerade das Erstellen eines ansprechenden Designs oder unverwechselbaren Webshops kann in Instagram durch regelmäßige Aktivität sehr gut aufgegriffen und öffentlichkeitswirksam dokumentiert werden.

 

Darüber hinaus versetzt Sie Instagram sogar in die Lage, eine ganz individuelle Geschichte in Bildform zu erzählen! Warum plagen Sie sich beispielsweise mit endlosen Produktbeschreibungen herum?

 

Sie kennen die Formulierung: “Ein Bild sagt mehr als eintausend Worte.”

 

Praktizieren Sie gemäß dieser Idee und präsentieren Sie Ihr Unternehmen oder Webshop durch Bilder, die begeistern! Durch die systematische Verknüpfung dieser Aktivitäten mit Ihrer Website durch gezielte Links erreichen Sie einen wunderbaren Übergang von Sehen über Staunen hin zu echtem Interesse an Ihren Angeboten.

 

 

X. Die Kraft der Wortes: Blogs und Foren

 

Auch wenn Blogs und Foren im Vergleich mit neuartigen, vorwiegend visuell arbeitenden Plattformen wie Instagram an Bedeutung verloren haben: Gerade Menschen mit einer klaren Vorstellung von der gewünschten Dienstleistung oder dem gesuchten Produkt nutzen Blogs und Foren, um spezielle Informationen zu finden.

 

Dies bietet für Ihre Website also den Vorteil, dass je nach Spezialisierung und Thema einer solchen Plattformen bereits ein konkreteres Interesse seitens der Besucher besteht. Sie sind sich dieses Zusammenhangs sicherlich auch selbst bewusst: Eine Abfolge von Forenbeiträgen lesen Sie vorwiegend dann, wenn Sie eine relativ spezielle Suche nach Informationen durchführen.

 

Darüber hinaus bieten Blogs, und besonders Foren, die großartige Gelegenheit in direkten Kontakt mit Besuchern (und letztlich potentiellen Kunden) zu kommen. Engagieren Sie sich entweder durch Einrichtung eines spezifischen Forums, oder nutzen ein bestehendes um im Rahmen von Problemlösungen oder Diskussionen dezent auf sich aufmerksam zu machen.

 

Aber Vorsicht: Halten Sie eine gesunde Balance zwischen Orientierung am Thema und Eigenwerbung. Ein Übertreiben in dieser Situation führt nicht selten zum Verlust jeder positiven Einstellung Ihnen gegenüber.

 

 

XI. Leben Sie nicht auf einer digitalen Insel – Verlinkungen sind essentiell!

 

Das Erstellen einer gelungenen Website und eines ansprechender Inhalte auf Ihrer Homepage sind nicht allein verantwortlich für den Bekanntheitsgrad. Ebenso besitzen Verlinkungen von anderen Websites eine gesteigerte Bedeutung: Suchmaschinen registrieren diese Verlinkungen und schließen aufgrund der Häufigkeit aber auch Prominenz der Domains, auf denen Sie Erwähnung finden, direkt auf die Wichtigkeit der verlinkten Seite. Idealerweise befinden sich also Ihr Webshop oder Ihre Firmenhomepage auch im Kreise derer, die beispielsweise auf Instagram, Twitter oder Facebook verlinkt werden.

 

Der Weg dahin allerdings kann anspruchsvoll sein und vor allem Geduld sowie konsequenten Einsatz erforderlich machen: Die Wahrscheinlichkeit, dass Personen Ihre Website eigenständig auf diesen Seiten verlinken, korreliert natürlich mit dem Grad der Zufriedenheit, die Sie bei Ihren Kunden erreichen.

 

Folglich gilt: Je besser Ihre Produkte und Dienstleistungen angenommen werden, desto schneller werden Verlinkungen von anderen Personen gesetzt.

 

Absehen sollten Sie hingegen vom Erwerb automatisierte Linksetzer oder Bots, egal wie verführerisch diese Option auf Sie wirken mag. Letztlich gibt es gerade für klein- und mittelständische Unternehmer oder Webshop-Betreiber keinen Ersatz für Authentizität und reale Kundenempfehlungen.

 

 

XII. Appetitanreger: Gewinnspiele und Promotionen

 

Trotz der vermeintlichen Gewöhnlichkeit dieser Strategie: Klassische “Appetitanreger” wie Gewinnspiele oder Promotionen sind noch immer ein geeignetes Mittel, um Ihrer Website mehr Bekanntheit zu verschaffen. Als Voraussetzung für ein gelungenes Gewinnspiel sollten Sie selbstverständlich alle Social Media Plattformen mit einbeziehen, auf denen Sie aktiv sind.

 

Selbst als Gründer oder Betreiber einer Firmenhomepage mit oder ohne Webshop kann ein gut durchdachtes Gewinnspiel erfolgreich funktionieren: Sie erhalten nicht nur zusätzlichen Traffic, sondern auch email-Adressen und damit eine kostbare Kontaktmöglichkeit für Ihren zukünftigen Kundenkreis.

 

Und ganz nebenbei profitiert Ihre Website auch durch einen steigenden Bekanntheitsgrad, insbesondere durch das Teilen entsprechender Beiträge zu Gewinnspielen durch Teilnehmer. Letztlich ist auch die Überlegung eines eingebundenen Upsales für Ihren Webshop vorstellbar, indem Sie jede Gewinnspiel-Teilnahme auch ohne erreichten Gewinn mit einer generellen Rabattaktion verknüpfen.

 

 

XIII. Sie haben Post! Der gute, alte Newsletter

 

Keineswegs antiquiert ist der Newsletter! Sofern Sie wirklich relevant und interessante Inhalte über Ihren Newsletter teilen, sind diese nach wie vor ein effektives Mittel um Ihre Website bekannter zu machen. Je nach Art Ihrer Firmenhomepage oder des Webshops müssen Sie dabei allerdings überlegen, welchen sinnvollen Rhythmus Sie für den Versand von Newslettern definieren können.

 

Ein täglicher Versand von Newslettern wird höchstens die Wahrscheinlichkeit einer Spam-Klassifizierung fördern, nicht aber die Bekanntheit Ihrer Website. Das Erstellen des Designs eines Newsletters bietet Ihnen ebenso die interessante Möglichkeit, die visuelle Erinnerung von Kunden an Ihre Website zu re-aktivieren und passiv gewordene Besucher neu für sich zu gewinnen.

 

 

XIV. Sehen und gesehen werden: Online-Werbung via Adwords oder Facebook

 

Eine schnellere Steigerung der Bekanntheit Ihrer Website können Sie mit gekauften Werbeanzeigen bei Suchmaschinen oder sozialen Netzwerken erreichen. Diese Option verspricht einen zügigeren Erfolg als beispielsweise die mühsame Pflege einer permanenten Präsenz in Foren. Allerdings erkaufen Sie diesen Schub in der Regel auch mit einer großzügigen Summe Geld.

 

Besonders für Kleinunternehmer, junge Gründer oder neu gegründete Firmen führt dies manchmal zu einer Überlastung der finanziellen Möglichkeiten. Möglicherweise ist es daher ratsamer, zunächst intensiv andere Strategien zu verfolgen, über die Sie bereits in anderen Teilen dieses Leitfadens gelesen haben: Persönliche Gespräche oder Forenbeiträge sind immer kostenlos.

 

Sollten Sie hingegen das Gefühl haben, dass diese anfänglichen Möglichkeiten für Sie erschöpft sind oder dass Ihre finanziellen Möglichkeiten, eine Platzierung von Online-Werbung für Ihre Firmenhomepage oder Ihren Webshop zulassen, dann verspricht beispielsweise Facebook eine ziemlich genaue und effektive Auswahl von Zielgruppen, was den Bekanntheitsgrad Ihrer Website deutlich verbessern kann.

 

 

XV. Gern gesehene Stammgäste: Die Kundenbindung

 

Eine funktionierende Kundenbindung ist in der heutigen, sich schnell verändernden Konsumkultur ein sehr kostbares Gut. Marken und Anbieter, die vor wenigen Jahren noch einen festen Stellenwert im kollektiven Bewusstsein genießen durfen, können ungeachtet ihrer Größe innerhalb kurzer Zeit deutlich an Bedeutung (und Kundenzahlen) verlieren. Daher gilt für Sie, egal als ob Kleinunternehmer, Firmengründer oder Webshop-Betreiber grundsätzlich: Pflegen Sie Ihre Kontakte und Ihren Kundenstamm!

 

Dazu gehören natürlich nicht nur einmalig abgewickelte Verkäufe oder durchgeführte Dienstleistungen. Unabhängig von der erzielten Zufriedenheit: Ohne fortlaufenden Kontakt oder Beratung wird früher oder später ein anderer Anbieter an Ihre Stelle treten.

 

Setzen Sie also schon bei der Erstellung einer Homepage auf die Einrichtung intuitiver Kommunikationskanäle und Kontaktmöglichkeiten (und sei es nur eine simple Kommentarfunktion).

 

Der Lohn für diese Mühen aber wird Sie erfreuen: Die Bindung zufriedener Kunden an Ihre Website wirkt wie ein Magnet auf andere Nutzer, welche durch positive Bewertungen, Kommentare oder sogar ausdrückliche Empfehlungen reagieren. Stellen Sie sich den Kontakt mit Kunden als nicht als ein einmaliges Ereignis, sondern vielmehr einen permanenten Fluss vor, in dessen Verlauf sich viele großartige Möglichkeiten für Ihre Website und Ihr persönliches Projekt ergeben werden!

 

 

XVI. Zum Schluss das Beste: Sie können das!

 

Sollten Sie nach Ende der Lektüre dieses Leitfadens vielleicht einige Zweifel überkommen, dann schütten Sie diese bitte ab. Sie möchten sich mit Ihrem Projekt oder Ihrer Unternehmensidee auf eine ganz individuelle Reise begeben.

 

Dabei ist der erste Schritt nur eine mentale Hürde: Es geht nicht darum alle im Leitfaden erläuterten Schritt gleichzeitig und perfekt umzusetzen. Stattdessen sollten Sie sich kontinuierlich steigern und ganz einfach einen Schritt nach dem nächsten machen.

 

Die Auswahl einer Domain, das Erstellen einer Website, von Design und ersten Inhalten zur Suchmaschinenoptimierung können Sie mit einer wachsenden Bekanntheit Ihrer Website zu einer absolut lohnenswerten Anstrengung verwandeln.

 

Zusammengefasst: Wenn Besucher und damit auch Kunden Ihrem ganz persönlichen Projekt Beachtung und Aufmerksamkeit schenken, haben Sie einen ganz entscheidenden Schritt geschafft! Sie können das!

 

 

Suchmaschinenoptimierung für Anfänger von Stephan Wolf

Zurück zur Übersicht ...